„Führen mit Folgen“

(Carmen Thomas)

Wie geht, Leiten mit systematischer Gruppen-Klugheit erleichtern zu können? Weshalb?: „Keine-r ist so klug wie alle“.

Eine praktische Hilfestellung steckt in der Goethe-Weisheit : “Das Was bedenke, mehr das Wie“. Das Optimier-Potenzial im Was und im Wie entdecken können, funktioniert individuell verschieden mit einer Art emotionaler Gänsehaut. Die kann noch vor dem Denken einsetzen: der Hals schwillt, der Bauch wird hart und spontane Dagegen-Schilder sorgen dann für verrammelndes Zumachen – bei Anweisungen, bei Neuem und Anderem, bei Fremdem und Irritierendem.

Ursache ist der „Blindwiderstand“, eine Art unklarer Rauchmelder, der zugleich eine wunderbare Fähigkeit beinhaltet. Sie bedeutet, Komplizierendes intuitiv bereits vor dem Verstehen aufdecken zu können. Das Fachwort dazu heißt „Reaktanz“. Das Phänomen ist leider noch zu unbekannt. Dabei passiert es Menschen alltäglich und sorgt für zuviel irrationales Ausbremsen.

Wer die Reaktanz beim Führen als Generalschlüssel nutzen lernt, kann spürbar die Leitungs-Kultur im Umgang mit sich selbst und mit anderen methodisch verblüffend einfach verbessern.

Hier finden Sie den Link zur Buchbestellung: https://www.adeo-verlag.de/index.php?id=details&sku=835249

Hier finden Sie den Link zur Homepage von Carmen Thomas: https://www.carmenthomas.de/

Hier finden Sie den Link zu einer Hörprobe ihres Hörbuchs: https://www.audible.de/pd/Reaktanz-Hoerbuch/3955671755